© Dr. Bernd Stemmer
© LWK Niedersachsen

Die Kleine Hochsee- und Küstenfischerei Niedersachsens mit rund 140 Fahrzeugen fangen und ernten Frischfisch, Nordsee-

garnelen und Muscheln.

Frischfisch
wie Seelachs, Scholle, Dorsch oder Hering fängt, verarbeitet und vermarktet die Kutterfisch-Zentrale mit Stammsitz Cuxhaven - alles in eigener Hand. Das Güte-
siegel des Marine Stewardship Council (MSC) für nachhaltige Fischerei auf Seelachs wurde 2007 an Kutterfisch vergeben. Kutterfisch setzt sich für ein lückenloses Rückwurfverbot und die Nachvollziehbarkeit ihrer Fänge ein. Fischkäufer können verfolgen, wo, wann und mit welchem Schiff ihr Fisch gefangen wurde. Mehr lesen...

 

 

 

© LWK Niedersachsen

Niedersächsische Krabben- und Muschelfischer werden in der Mehrzahl vertreten durch unseren Nachbarverband, dem Verband der Kleinen Hochsee- und Küstenfischerei im Landesfischereiverband Weser-Ems e.V. .

 

Die Garnelenfischerei mit Schiebehamen zu Fuß im Watt ist spätestens seit dem 17. Jahrhundert bekannt. Heute prägen das Bild an der Küste motorisierte Kutter mit Baum-
kurren. Frisch an Bord werden die Krabben gekocht und später gekühlt angelandet. Ab dann übernehmen Erzeuger-
gemeinschaften und Großhandel die weitere Verarbeitung und Vermarktung. Im Jahr 2013 haben norddeutsche Krab-
benfischer eine große Erzeugergemeinschaft gegründet, um
ihre Position gegenüber dem Großhandel zu stärken. Dazu..

 

 

 

© Muschelfischer GbR

Die niedersächsische Muschelfischerei mit vier Be-
trieben ist eine extensive, traditionelle Art der Fischerei. Der bestimmende Faktor ist die Verfügbarkeit von Besatz-
muscheln, diese kommen natürlich vor. Besatzmuscheln werden auf Kulturflächen ausgebracht, damit sie zu den beliebten Speisemuscheln heranwachsen, vorausgesetzt die Witterungsbedingungen spielen mit. 

 

Im Oktober 2013 haben die niedersächsischen Muschelfischer das MSC-Siegel für nachhaltige Fischerei erhalten. 
Mehr erfahren...

 

 

 

Nach oben